Brustvergrößerung

  • brustvergroesserung-implantat

Die Brustvergrößerung mit Implantat ist die beliebteste ästhetische
Behandlung bei weiblichen Patienten.

Die Brustvergrößerung mit Implantat zählt schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Behandlungen in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Dabei gibt es die „ideale“ Brust genauso wenig wie die „normale“ Brust. Von Breite im Ansatz über Höhe, Farbe und Größe der Brustwarzen bis hin zum Abstand zwischen den Brüsten, ihrem Gewicht und der jeweiligen Hautbeschaffenheit gibt es unzählige Varianten. Es gibt aber auch gute Gründe, warum sich Frauen eine Brustvergrößerung wünschen. Bei manchen Frauen entwickelt sich die Brust nur sehr klein oder asymmetrisch. Hier kann durch Einsetzen eines Implantates eine sehr schöne und natürliche Form erzielt werden, die in Harmonie zur übrigen Körperform steht. Andere Frauen waren während der Stillzeit mit ihrer Brustform hochzufrieden und leiden nach dem Abstillen unter einer starken Erschlaffung. Diese kann sich teilweise zurückbilden. Bleibt sie allerdings bestehen, liegt eine Brusthauterschlaffung vor, die zu einem Absacken der Brust führt. Auch in diesem Fall kann eine Brustvergrößerung mit Implantat, gegebenenfalls in Kombination mit einer Straffung, den Volumenverlust ausgleichen.

 

Was passiert bei einer Brustvergrößerung mit Implantat?

Da die Ästhetisch Plastische Chirurgie über verschiedenste Optionen bei der Brustvergrößerung mit Implantat verfügt, müssen Arzt und Patientin im Beratungsgespräch eine Reihe von Entscheidungen treffen: Art, Beschaffenheit und Größe des Implantates haben ebenso einen Einfluss auf das Ergebnis der Brustvergrößerung wie die Wahl des Zugangs und die Implantatlage.

Grundsätzlich schafft der Ästhetisch-Plastische Chirurg einen Zugang für das Implantat, indem er am Brustwarzenrand, in der Unterbrustfalte oder aber in der Achselhöhle einen Schnitt setzt. Wir favorisieren den Zugang über die Unterbrustfalte, da dieser Zugang die bestmögliche Übersicht garantiert und die verbleibende Narbe später durch die Brust selber abgedeckt wird. Das gewünschte Implantat wird dann oberhalb oder unterhalb des Brustmuskels positioniert. In der Parkklinik in Karlsruhe wird die subfasziale Brustvergrößerung in der Technik nach Ruth Graf seit Jahren durchgeführt. Die Implantatlage auf dem Muskel, jedoch abgedeckt von der Brustmuskelfaszie, verhindert bei sportlich aktiven Frauen das sogenannte Springen der Implantate bei Anspannung des Brustmuskels. Auch verursacht diese Technik erheblich weniger postoperative Schmerzen, da der Brustmuskel durch das Implantat nicht gedehnt wird. Im Beratungsgespräch empfiehlt der Plastische Chirurg nach eingehender Untersuchung die zur Erreichung des individuellen Ziels beste Methode der Brustvergrößerung. Gemeinsam werden die Implantatform (rund oder anatomisch) und die ungefähre Implantatgröße festgelegt. Die Parkklinik in Karlsruhe verwendet nur hochwertige Implantate der Firma Mentor.

 

Was kostet eine Brustvergrößerung mit Implantat?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Implantat in Karlsruhe finden Sie unter Kosten.

Infobox Brustvergrößerung

Art der Behandlung
Operation, stationär
Dauer der Behandlung
2 Stunden
Narkoseart
Vollnarkose
Empfohlene körperliche Schonung
4-6 Wochen
Nachsorge
Stütz-BH
Gesellschaftsfähig nach
<1 Woche

Weitere Behandlungen

Bruststraffung

Bruststraffung

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Brustvergörßerung mit Eigenfett

Sie haben Fragen oder wünschen eine ausführliche Beratung?

Kontaktieren Sie uns

TOP Experte bei Estheticon