Breitnase – Verschmälerungskur durch Plastische Chirurgie

Breitnase – Verschmälerungskur durch Plastische Chirurgie

  • Breitnase-Karlsruhe_Parkklinik_Mai02-2017

Ein spitzes Näschen ist für viele Menschen ein regelrechtes Schönheitsideal. Doch bei Personen mit einer sogenannten Breitnase ist genau das nicht ausgebildet: Sie erscheint von den Proportionen her zu breit für das restliche Gesicht, wobei nicht nur die Nasenspitze, sondern auch der knöcherne Bereich, die Nasenbasis oder der knorpelige Teil des Nasenrückens betroffen sein können. Die Breitnase wirkt fassförmig, wobei die Nasenlöcher oft auch nicht gut sichtbar sind. Eine Breitnase und die damit einhergehende Fehlstellung der Nasenpyramide mit breiten Nasenflügel-Knorpeln können angeboren sein. Sie können aber ebenso aus vorherigen Operationen oder Verletzungen resultieren, die beispielsweise durch einen Faustschlag auf die Nase verursacht wurden. Die Rhinoplastik in Karlsruhe bietet die Möglichkeit, diese Verformung zu korrigieren.

OP-Gründe bei der Breitnase: Die Luft wird dünn

Die Operation einer Breitnase gilt unter Experten als chirurgischer Eingriff, der für gewöhnlich geringe Risiken birgt. Dennoch handelt es sich bei einer Nasenoperation um eine höchst anspruchsvolle Behandlung, die direkt von einem spezialisierten Arzt durchgeführt werden sollte. Es ist unabdingbar, dass ein erfahrener Facharzt für HNO-Chirurgie oder Ästhetisch-Plastische Chirurgie Hand anlegt und bereits in Vorgesprächen über Risiken, den Behandlungsweg und mögliche Alternativen aufklärt.

Die Korrektur einer Breitnase ist für viele Betroffene mit einer Verschönerung ihres Gesichtes verbunden. Allerdings kann eine Breitnase auch körperliche Beeinträchtigungen mit sich bringen: Durch häufig verzerrte Nasenlöcher fällt die Atmung schwerer, sodass Sauerstoff nur eingeschränkt in die Nasenhaupthöhlen gelangen kann. Die Folgen können sich noch ausweiten, weicht der Betroffene auf vermehrte Atmung durch den Mund aus: Es kann beispielsweise zu einer chronischen Schleimhautentzündung in Mundhöhle, Rachen und Kehlkopf kommen, die sich sogar auf Nasennebenhöhlen und Mittelohr ausweiten kann.

Verschmälerung einer Breitnase auf verschiedenen Ebenen

Je nachdem, an welcher Stelle die Nase zu breit geformt ist, wird die Korrektur von den Experten unterschiedlich angegangen:

  • Ist der knöcherne Nasenrücken ausschlaggebend, wird er verkleinert.
  • Fällt die Nasenspitze zu breit aus, wird sie mit einer speziellen Naht- und Schnitt-Technik verkleinert.
  • Erscheint die Nasenbasis zu breit, kann sie im Zuge der Operation bearbeitet und somit geschmälert werden.

In der Regel ist die Operation einer Breitnase von außen möglich, wobei der Chirurg je nach Problemschwerpunkt einen Schnitt an den Augenbrauen, der Nasenwurzel oder am Nasenflügelansatz setzt. Indem das überflüssige Gewebe entfernt wird, nimmt die Nase die gewünschte Form an. Nicht zu unterschätzen ist dabei die Ausprägung der Nasenspitze, die häufig auch zu breit ist und daher ebenfalls korrigiert wird.

Muss es ein operativer Eingriff sein?

Gerade Frauen haben es beim Kaschieren körperlicher Makel deutlich leichter: Sie können mit einigen Schminktricks die Breitnase zumindest bis zu einem gewissen Grad schmaler wirken lassen oder schönere Partien wie Augen hervorheben. Die ursprüngliche Verformung der Breitnase – samt möglicher Atmungseinschränkungen – verändert aber auch das Make-up nicht.

Breitnase OP-Risiken: Außen schmaler bedeutet auch innen kleiner

Da die Korrektur einen Breitnase ein chirurgischer Eingriff ist, kann es zu den bekannten allgemeinen Nebenwirkungen wie Infektionen oder Wundheilungsstörungen kommen. Auch das Gefühl einer verstopften Nase durch Schwellungen oder Blutergüsse kann auftreten. Handelt es sich bei dem behandelnden Arzt um einen erfahrenen Chirurgen auf dem Gebiet der Rhinoplastik, kann das Risiko jedoch niedrig gehalten werden. Vor allem bei der Korrektur einer Breitnase sollte der Facharzt darauf achten, dass sich auch das Naseninnere durch die äußere Verschmälerung verkleinern kann. Die Größe von Nasenklappe und Nasenhöhle darf für eine unbeeinträchtigte Atmung nicht zu klein werden, weshalb die gesamte Nase nicht zu schmal werden darf. Nach dem Eingriff in Karlsruhe werden mindestens zwei Wochen Schonung empfohlen, um den Heilungsprozess optimal zu unterstützen.

Kosten der Rhinoplastik und Beteiligung der Krankenkasse

Bei einer Rhinoplastik ist mit Kosten ab etwa 3000 Euro zu rechnen, wobei Krankenkassen nur bei speziellen gesundheitlichen Einschränkungen einen Teil davon übernehmen. Geht es dem Patienten um eine rein ästhetische Verschönerung, muss er die Kosten vollständig selbst zahlen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Überblicksseite zu Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten.

Kontaktieren Sie uns