Faltenbehandlung oder Facelifting in Karlsruhe? Behandlungsoptionen zur Gesichtsverjüngung

Faltenbehandlung oder Facelifting in Karlsruhe? Behandlungsoptionen zur Gesichtsverjüngung

  • Facelifting-Karlsruhe_Parkklinik_Aug1-16

Das Facelifting in Karlsruhe, auch bekannt als Gesichtsstraffung, gehört zu den beliebtesten Eingriffen der Ästhetischen Gesichtschirurgie. Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität. Die Folge sind Falten und hängende Gesichtspartien, die nicht selten einen müden oder traurigen Gesichtsausdruck bei den Patienten entstehen lassen. Häufig spiegelt dieser jedoch nicht das Lebensgefühl der Betroffenen wider. Ein Facelifting in Karlsruhe lässt das Gesicht wieder frischer und jünger wirken, ohne dabei den natürlichen Gesichtsausdruck des Patienten zu verändern.

Was müssen Patienten vor einem Facelifting in Karlsruhe beachten?

Vor einem Facelifting in Karlsruhe findet zunächst ein persönliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt statt. Da es sich bei einem Facelifting in Karlsruhe keinesfalls um einen Routineeingriff handelt, sollten Patienten die Gesichtsstraffung ausschließlich von einem ausgewiesenen Experten durchführen lassen. Das Facelifting erfordert vom Operateur viel Geschick und zudem sehr gute Kenntnisse der Anatomie des Gesichts. Im Gespräch legt der Patient offen seine Wünsche dar, denn danach entscheidet sich, welche Gesichtspartien gestrafft werden und welche Methode dafür am besten geeignet ist. Falls die Faltenbildung noch nicht so stark ausgeprägt ist und der Arzt ein Facelifting in Karlsruhe als noch nicht notwendig ansieht, gibt es noch andere Behandlungsoptionen zur Gesichtsverjüngung. Dazu zählen beispielsweise die Behandlung mit Botulinumtoxin oder die Unterspritzung mit Hyaluronsäure.

Facelifting in Karlsruhe – das Stirnlift

Beim Facelifting in Karlsruhe werden je nach den individuellen Wünschen und Voraussetzungen der Patientin unterschiedliche Methoden zur Behandlung angewendet. Dabei unterscheiden die Mediziner zwischen den verschiedenen Gesichtsbereichen. Im Stirnbereich wird dafür ein Stirnlifting durchgeführt, wobei die Stirn- und Augenpartie geglättet werden. Oft kann dadurch ein Augenbrauenlift oder eine Oberlidstraffung überflüssig werden, da die Augenbrauen angehoben werden und die Augen größer wirken.

Facelifting in Karlsruhe – das Mittelgesichtslift

Im Mittelgesicht stören sich Patienten vor allem an den sogenannten Tränensäcken, den absinkenden Fettpolstern über dem Jochbein sowie der tieferen Nasolabialfalte (zwischen Nase und Oberlippe). Bei jüngeren Patienten oder einer leichten Faltenbildung kann bereits die Behandlung mit Hyaluronsäure für einen vorübergehenden Effekt sorgen. Für ein langfristiges Straffungsergebnis ist dann ein Mittelgesichtslift oder eine Anhebung des Mittelgesichts notwendig. Durch neue Techniken sind beim Facelifting in Karlsruhe oft nur noch sehr kleine Schnitte notwendig. Beim sogenannten MACS-Lift genügt so ein Schnitt vor dem Ohr für das Facelifting in Karlsruhe und bei einem subpreiostalen Midfacelifting setzt der Arzt nur einen Schnitt im Ober- oder Unterlidbereich, wie er sonst bei einer Lidstraffung gemacht wird.

Facelifting in Karlsruhe – das Halslift

Besonders im Bereich des unteren Gesichts und des Halses machen sich die Zeichen der Zeit bemerkbar. Häufig leiden Patienten unter den sogenannten Hängebäckchen, die durch einen Überschuss von Fettgewebe oder Haut entstehen. Eine Straffung der Wangen und des Halses ist allerdings nur sinnvoll, wenn die Bindegewebsschicht unter der Haut (SMAS) mitgestrafft wird und die Spannung auf diese Gewebsschicht gelegt wird. Bei einem Facelifting in Karlsruhe nur das überschüssige Hautgewebe zu entfernen, würde keinen langfristigen Effekt mit sich bringen.

Was müssen Patienten nach einem Facelifting in Karlsruhe beachten?

Nach einem Facelifting in Karlsruhe sollten sich Patienten in den ersten Tagen schonen und körperliche Anstrengungen vermeiden. Zudem sollte auf Sport sowie Alkohol- oder Nikotinkonsum verzichtet werden, um die Wundheilung nicht zu beeinträchtigen. Die Ärzte empfehlen außerdem, auf einen Besuch des Solariums oder der Sauna sowie auf übermäßige Sonneneinstrahlung zu verzichten.

Facelifting in Karlsruhe – bei den Experten der Parkklinik

Als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist Dr. Friedemann Ruß Ihr Experte für ein Facelifting in Karlsruhe. Der Spezialist verfügt über jahrelange Erfahrung und hat seine Kenntnisse im Laufe seiner Karriere auch immer wieder durch Auslandsaufenthalte vertieft. Als Experte für das Facelifting in Karlsruhe nimmt er sich gerne Zeit für Sie und erklärt Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch die verschiedensten Operationsmöglichkeiten. Bei Interesse vereinbaren Sie einfach einen Termin in der Parkklinik unter dem Stichwort Facelifting in Karlsruhe.

Kontaktieren Sie uns